Unser Verein

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

 

Nubbel, Garde, Poorzer Jecke –
zesamme durch uns Stroße trecke

ist das Motto dieser Session in Porz und beschreibt in diesen wenigen Worten doch ein so großartiges Geschehen.

In unserer schnelllebigen, aufregenden und sich ständig verändernden Zeit sichern solche Veranstaltungen, wie ein solcher Karnevalsumzug, wichtige Werte und Traditionen und Tragen in erheblichem Maße zur Wahrung unseres Brauchtums bei. Egal ob Frack- oder Gardegesellschaft, Vereine, Schulen, Stammtische und Freundeskreise bis hin zu den zigtausend bunt kostümierten Zuschauern am Straßenrand – sie alle bereichern den alljährlichen Höhepunkt im Porzer Straßenkarneval, den Porzer Rosensonntagszug.

Zesamme“ Karneval zu feiern gewinnt in einer Zeit, in der sich die Individualisierung der Menschen durch soziale Medien und ein  immer stärker durch Internet und Technik beherrschtes Leben bemerkbar macht zunehmend an Bedeutung. Miteinander friedlich „durch und Stroße zu trecke“ ist in einer Zeit, in der es immer häufiger auf den Straßen und Plätzen zu Übergriffen kommt, ein besonderes und schützenswertes Gut.

Ich freue mich schon sehr auf eine sicher wieder einzigartige Session 2018/2019, in der wir gemeinsam mit den Poorzer Jecke,  mit Nubbel und Garde Karneval feiern, ob im Straßen- oder Sitzungskarneval.

Sie, geneigte Leserinnen und Leser, darf ich auf die Veranstaltungen der Blau-Wiesse Funke Wahn einladen. Ob auf unserer Mädchensitzung „Wieverklaaf“ oder auf unseren neuen „Kostümsitzung op Kölsch“ garantieren wir Ihnen wieder viele gemeinsame lustige und urkölsche Stunden im Kreis Ihrer Blau-Wiesse Funken.

 

Ihr
Detlev Hamer,
Präsident der Blau-Wiesse Funke Wahn von 1948 e.V.

 

 

 

Unser Vorstand